Advent bedeutet Ankunft. Die Zeit vor Weihnachten heißt Adventszeit, weil wir Christen uns daran erinnern wollen, dass JESUS auf die Welt gekommen ist; aber auch, weil wir genauso sehnsüchtig darauf warten, dass er wiederkommt.

In der Predigtreihe soll es darum gehen, _was_ durch Jesus zu uns Menschen kam: Der Advent / die Ankunft der Hoffnung, des Friedens, der Liebe und der Freude findet in Jesus seine Erfüllung. 

Jeweils ein Adventssonntag wird unter einem dieser Themen stehen:

  1. Advent (28. November 2021): Advent der Hoffnung

    Durch Jesus kommt neue Hoffnung in die Welt. Eine Hoffnung, die alle anderen bei Weitem überstrahlt. Durch Jesus bekommen wir eine Beziehung zu Gott, die alle Vorstellungen übersteigt.

  2. Advent (5. Dezember 2021): Advent des Friedens

    Jesus selbst trägt den Namen “Fürst des Friedens” und es wird verheißen, dass in seinem Reich der Frieden kein Ende mehr haben wird. Was bedeutet das für Menschen, die auf der Suche nach Frieden in ihrem Leben sind? Wie kann die Begegnung mit Jesus Frieden bringen?

  3. Advent  (12. Dezember 2021): Advent der Liebe

    Advent und Weihnachten wird als das Fest bzw. die Zeit der Liebe bezeichnet. Das ist unsere Chance, uns wieder neu an diese Liebe von Gott zu binden und sie für andere sichtbar zu machen.

  4. Advent (19. Dezember 2021): Advent der Freude

    Freude und Glaube basiert nicht auf unseren Umständen und manchmal auch nicht auf unseren Gefühlen, sondern echte Freude hat ihr Fundament in Jesus

Indem wir uns mit diesen 4 Aspekten von dem ersten Kommen von Jesus beschäftigen, wollen wir die Sehnsucht wecken bzw. erneuern, eine Beziehung zu Jesus zu haben und leidenschaftliche Botschafter dieser guten Nachricht zu werden.